Gesund mit Hausmittel

Eine der größten Sammlungen von Hausmitteln zur Linderung verschiedenster Leiden

Gesund mit Hausmittel - Eine der umfangreichsten Sammlungen von Hausmitteln zur Linderung verschiedenster Leiden

Gefahr von regelmäßigem Alkoholkonsum

AlkoholmissbrauchAuch wenn Alkohol eine legales Genussmittel ist, bleibt es ein bewusstseinveränderndes Rauschmittel, von dem man abhängig werden kann. Jeder Mensch, der regelmäßig alkoholische Getränke konsumiert, muss mit dem Risiko leben, vom Alkohol abhängig zu werden. Wer letztendlich alkoholabhängig wird, kann vorher nicht bestimmt werden. Alkoholabhängigkeit ist aber keine Frage der sozialen- oder gesellschaftlichen Herkunft, sondern kann jeden treffen.

Der Übergang vom Genusstrinker zum Alkoholismus ist sehr schleichend und oft merken es die Betroffenen erst selbst, wenn sie schon abhängig geworden sind. Ein gravierendes Anzeichen ist der sogenannte Kontrollverlust. Das bedeutet, dass man nach einem Glas oder nach vorher definierten Menge nicht aufhören kann, also die Kontrolle über den eigenen Alkoholkonsum verloren hat.

Jeder sollte sich selbst überprüfen, warum er oder sie überhaupt Alkohol trinkt. Ist es aus der Motivation heraus, die bewusstseinverändernde Wirkung auszunutzen, kann man in vielen Fällen schon von Alkoholmissbrauch sprechen.

Kein heutiger Alkoholiker hat sein erstes Glas Bier oder Wein mit dem Vorsatz getrunken, sich irgendwie in die Alkoholabhängigkeit zu trinken. Jeder hat mal klein angefangen und ist vom Alkohol abhängig geworden.

Der Alkoholismus ist eine anerkannte Krankheit. Sollte jemand Zweifel haben, ob eine mögliche Alkoholabhängigkeit schon eingetreten ist, sollte er oder sie sich nicht schämen, mit einem Arzt darüber zu reden.

Frühzeit die richtige Hilfe annehmen kann Schlimmeres verhindern. Nur wer sich dann auch seine eigene Alkoholabhängigkeit eingestehen kann, wird die für ihn richtige Hilfe annehmen können. Für ein nüchternes Leben sind viele Lebensveränderungen notwendig.

Umfangreiche Hilfe für alkoholkranke Menschen im Rahmen der Selbsthilfe gibt es unter www.forum-alkoholiker.de

Gastartikel von Karsten Wollbrück

02. Oktober 2010 / Trackback-URL / Permalink

Diesen Beitrag weiter empfehlen:

Kommentar hinterlassen

Wir behalten uns vor, illegale oder beleidigende Äußerungen sowie Werbeeinträge kommentarlos zu löschen!

Kommentare

  1. Wolf 02/10/10 - 10:21 - Antworten

    Ein wenig chaotisch dieses Alkoholiker- Forum, bis man sich da zurecht findet. Scheint aber gut besucht zu sein, mit vielen Mitgliedern und Beiträgen.

    • Waasne 10/10/10 - 14:01 - Antworten

      Phu, bis man bei diesem Forum durchsteigt, seehr unübersichtlich :-((

  2. Hallig 02/10/10 - 19:53 - Antworten

    Na dann prost, und da bin ich schon… Und wenn die Scheuklappen drücken gibt es… *chrchr*

    • Herbi 02/10/10 - 20:04 - Antworten

      Hallo Hallig
      Bitte das Problem Alkoholismus nicht auf die leichte Schulter nehmen! Das sind Tragödien, oft leiden ganze Familien darunter, Generationen in beiden Richtungen!
      Was Du mit Scheuklappen meinst ist mir etwas unklar. Der obige Bericht ist in der Tat eher allgemein gehalten, Alkoholsucht kann aber in keinem Fall mit allgemeinen Mitteln behandelt werden. Jeder Fall ist einzigartig, und auch die Behandlungen sind einzigartig, oft erfolglos, andere wieder helfen, da gibt es keine Rezept das allen hilft. Seiten wie das verlinkte Forun sind sehr wertvoll, von den Empfehlungen und Tips anderer kann man viel lehrnen, Hilfe kann nur Stückchenweise und das angepasst angenommen werden, ein komplexes Problem! Ich wünsche Dir niemals Alkoholabhängig zu werden, es zerstört vieles!!!!

  3. G.m.H.- Team 04/11/10 - 13:02 - Antworten

    Wir gratulieren dem „Forum Alkoholiker“ zum sechsten Geburtstag: http://www.forum-alkoholiker.de/pressemitteilung.php
    Super Arbeit, weiter so!

  4. P. Dunkelberg 05/02/11 - 21:43 - Antworten

    Wenn man zum Arzt geht weil man Alkoholprobleme hat, sollte der auch Ahnung von Suchterkrankungen haben! Wenn´s nicht der Hausarzt ist sollte man sich unbedingt in eine Suchtberatung z.B. bei einer Drogenberatungsstelle (DROBS) begeben.

ALL-INKL.COM Webhosting Mundharmonika spielen(d) lernen - eBooks, Workshops, Unterricht - Austrian Bluesharp SchoolMundharmonika spielen(d) lernen - eBooks, Workshops, Unterricht - Austrian Bluesharp School

Gesund mit Hausmittel - www.gesund-mit-hausmittel.at