Gesund mit Hausmittel

Eine der größten Sammlungen von Hausmitteln zur Linderung verschiedenster Leiden

Gesund mit Hausmittel - Eine der umfangreichsten Sammlungen von Hausmitteln zur Linderung verschiedenster Leiden

Nierensteine

Was hilft am Besten gegen Nierensteine? Hier eine kleine Liste von Hausmittel, die gegen Nierensteine helfen bzw. Nierensteine lindern können.

  1. Eventuelles Übergewicht sollte man so schnell wie möglich reduzieren.
  2. Eibischwurzeln oder -blätter mit Wasser aufkochen, nach einigen Minuten ab sieben und täglich 2 Tassen davon trinken.
  3. Wärmende Umschläge auf dem Unterbauch, sind bei jeglicher Entzündung angenehm.
  4. Maistee lindert die Symptome und wirkt entzündungshemmend und entwässernd.
  5. Warme Bäder und Wickel können kurzfristige Linderung hervorrufen.
  6. Zerdrückte Pellkartoffeln zu einem Brei verrühren und warm auf die betroffenen Stellen auftragen, gut abdecken so bleibt der Kartoffelbrei länger warm.
  7. Kaffee, Schwarzen Tee, Cola, Erdbeeren, Schokolade, Nüsse, Rhabarber, Spinat und Weizenkleie sollte man wenn möglich vom Speiseplan streichen.
  8. Viel Bewegung ist jetzt angebracht. Am besten ist Treppen steigen und hüpfen.
  9. Mit Cranberry-Kapseln kuren.
  10. Mehr Obst und Gemüse essen, dafür auf Fleischgerichte und Meeresfrüchte verzichten.
  11. Birken-Kur: 1 El Birkenblätter mit 250 ml heißem Wasser übergießen, ziehen lassen, abseihen und trinken. Davon 3 Wochen lang 3-4 Tassen täglich trinken.
  12. Mit Holundersaft 3 Wochen lang kuren, man sollte auf eine Tagesration von 50 ml kommen.
  13. Da Reis eine entwässernde Wirkung hat , sollte man 3 x wöchentlich eine Portion Reis essen .
  14.  
  15. Auf Innereien, wie Zunge, Nieren, Leber, Herz und auch Kalbsbries, Ölsardinen, Schweinefleisch und Hülsenfrüchte sollte man verzichten, da hab´ich aber Glück, denn diese Lebensmittel stehen bei uns nicht auf dem Speiseplan.
  16. 1 TL getrocknete, gemahlene Stranddistel-Wurzel mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen, ab sieben und 3 x täglich je 1 kleine Tasse mit Honig gesüßt trinken.
  17. Täglich 2 Tassen Rosmarintee trinken.
  18. Frisch geriebener Kren ist zwar ein bisschen scharf, hilft aber.
  19. 2 EL Löwenzahn kleinschneiden, mit 1/2 l kaltem Wasser übergießen und aufkochen, 20 Min. ziehen lassen – dann abseihen und mit warmem Wasser auf 1 1/2 l verdünnen; innerhalb von 15 bis 20 Min. trinken.
  20. Schüßler-Salze Nr. 7, Nr. 9, Nr. 10!
  21. Wenn möglich auf dem Rücken schlafen.
  22. Regelmäßiger Konsum von Kombucha soll Nieren-, Harn- und Gallensteinprobleme lindern.
  23. 1 Monat lang, Morgens, Mittags und Abends einen Tee aus 1 EL Birkenblätter aus dem Kräuterladen und 1/4 L Wasser zubereiten und trinken.
  24. Kräutertees, stilles Mineralwasser oder überhaupt gleich Leistungswasser trinken.
  25. Den Harndrang auf gar keinen Fall zurückhalten und die Blase so schnell wie möglich entleeren.
  26. Fencheltee und Fenchelgemüse regen die Entwässerung an.
  27. Ein warmes Sitzbad mit Stranddistel-Wurzeln ist angenehm und bringt Linderung.
  28. Lebensmittel mit einem hohen Kalziumanteil, wie zum Beispiel Vollkornprodukte, Käse, Milch- und Sojaprodukte essen.
  29. Tipp aus der Apotheke: Heilerde mit Wasser anrühren, den Brei fingerdick auf ein Tuch auftragen, mit einem durchlässigen Tuch abdecken und auf den Bauch über den Nieren legen, sobald die Heilerde sich erwärmt hat, wird die Auflage wieder entfernt.
  30. Harntreibend wirkt auch ein Tee aus frischer Quecke (eigentlich ein lästiges Unkraut), mit heißem Wasser übergießen, kurz ziehen lassen und dann trinken.
  31. 4 zerteilte Knoblauchzehen und 1/2 l Rotwein aufkochen, die Flüssigkeit ab sieben. Morgens auf nüchternen Magen ein kleines Glas trinken, na ja, wer´s verträgt!

Weitere Hausmittel sowie Kommentare unserer Leser...

Hausmittel gegen Nierensteine weiter empfehlen:

Weitere Seiten zum Thema "Nierensteine" (?):

Empfehlen Sie Ihre Seite - machen Sie mit beim Gesundheits- Netzwerk!

Kommentar oder neues Hausmittel hinterlassen

Wir behalten uns vor, illegale oder beleidigende Äußerungen sowie Werbeeinträge kommentarlos zu löschen!

Kommentare zu diesen Hausmitteln

  1. Michael 22/11/17 - 13:06 - Antworten

    Unter Punkt 13 wird angegeben, dass man 3 Portionen Reis pro Woche aufgrund der entwässernden Wirkung essen soll.

    Da man ja viel Trinken soll, um Nierensteine auszuspülen und den Harnlass zu fördern, ist mir die Sinnhaftigkeit des Reis-Essens nicht ganz klar.
    Auch wird auf der Seite https://www.eatmovefeel.de/lebensmittel-die-nierensteine-verursachen/ angegeben, dass (weißer) Reis sogar Kalziumablagerungen in den Nieren verursachen kann!

    • Michael 22/11/17 - 13:11 - Antworten

      Punkt 28 ist demnach ebenso fragwürdig, da hier angeraten wird, Lebensmittel mit viel Kalzium zu sich zu nehmen, was wie oben bereits erwähnt, Nierensteine erst verursacht.

      „Vor allem hohe Konzentrationen an Harnsäure, Phosphor, Calcium und Oxalsäure im Urin führen oft zu Nierensteinen“
      Ich bitte im Klarstellung.

Alle hier angebotenen Informationen und Hausmittel zur Bekämpfung bzw. Milderung von Nierensteine dienen ausschließlich zur Information und ersetzen keinesfalls eine persönliche Untersuchung, Beratung oder Diagnose durch einen Arzt. Vor allem Allergiker und gegen gewisse Stoffe empfindliche Personen sollte unbedingt vor Anwendung eines dieser Hausmittel gegen Nierensteine einen Arzt befragen. Wir übernehmen in keinem wie auch immer gearteten Schadensfall direkte oder indirekte Verantwortung. Alle praktischen Umsetzungen der hier gelisteten Hausmittel gegen Nierensteine geschehen freiwillig und auf eigene Gefahr.

Zur Liste aller Leiden & Krankheiten
ALL-INKL.COM Webhosting Mundharmonika spielen(d) lernen - eBooks, Workshops, Unterricht - Austrian Bluesharp SchoolMundharmonika spielen(d) lernen - eBooks, Workshops, Unterricht - Austrian Bluesharp School

Gesund mit Hausmittel - www.gesund-mit-hausmittel.at