Gesund mit Hausmittel

Eine der größten Sammlungen von Hausmitteln zur Linderung verschiedenster Leiden

Gesund mit Hausmittel - Eine der umfangreichsten Sammlungen von Hausmitteln zur Linderung verschiedenster Leiden

Schlafprobleme

Was hilft am Besten gegen Schlafprobleme? Hier eine kleine Liste von Hausmittel, die gegen Schlafprobleme helfen bzw. Schlafprobleme lindern können.

  1. Ein Vollbad mit 25 dag Bittersalz und 10 Tropfen Lavendelöl 20 Min. genießen, aber danach gleich ins Bett.
  2. Über den Zeitraum von einem Monat, Morgens und abends täglich 1 Tasse Lavendeltee trinken.
  3. Wenn ich nicht einschlafen kann, stehe ich auf und lege mich vor den Fernseher, dort bin ich bis jetzt immer eingeschlafen, er schaltet sich automatisch aus, ich muß also nicht mehr aufstehen.
  4. Apfelessig und Honig in einem Glas lauwarmem Wasser mischen und am Abend langsam austrinken.
  5. 1 kleingeschnittene Mango in einem Becher Magerjoghurt verrühren und essen.
  6. Die ideale Raumtemperatur fürs Schlafzimmer liegt zwischen 15° und 18°.
  7. Ratgeber Schlafstörungen: Informationen für Betroffene und Angehörige
  8. Am Abend sollte man leicht verdauliche Lebensmittel zu sich nehmen, da gehört der Schweinsbraten nicht dazu, schade!
  9. Der Duft von 6 Tropfen Rosenöl auf einem kleinen Leintuch am Kopfende des Bettes, können dazu beitragen, ruhig zu schlafen.
  10. Auf gar keinen Fall nach 18.00 am Abend Salat essen, gedünstetes Gemüse schmeckt auch gut und ist gesünder.
  11. Rotwein oder Bier zum Essen, allerdings nur 1 Glas, fördern unseren Schlaf und wie immer: zuviel ist allerdings ungesund!
  12.  
  13. Das Nachtlicht für Babys und Kleinkinder ist erlaubt, alles andere bringt unseren Schlafrhythmus durcheinander.
  14. Ich habe mir angewöhnt, immer um die gleiche Zeit ins Bett zu gehen.
  15. 1 dag Johanniskraut und 4 dag Baldrianwurzel aus dem Kräuterladen besorgen und gut durchmischen. 1 gehäuften EL davon in 1/4 l kaltem Wasser ansetzen, über Nacht stehen lassen, absieben und diesen Kräutersaft vor dem Schlafengehen trinken.
  16. Insula Sana - die Profis für Schlaf- & Sitzkomfort
  17. Aus dem Kräuterladen Minze, Anis, Kamille, Melisse,Thymian und Lavendel besorgen, in ein kleines Säckchen füllen und das Säckchen im Schlafzimmer ans Kopfende legen.
  18. Mit warmen Füßen schläft man einfach besser ein!
  19. 1 gewürfelte Zwiebel mit 1/4 l Milch aufkochen und am Abend warm trinken.
  20. Meine Freundin gab mir den Tipp es mal mit Baldriadragees aus der Apotheke zu versuchen.
  21. 1 Glas heiße Milch mit Honig als Betthupferl trinken.
  22. Schlafstörungen bewältigen: Informationen und Anleitung zur Selbsthilfe
  23. Mittagsschläfchen geht nicht (außer man ist krank), denn da kommt alles durcheinander.
  24. Am Abend vor dem Schlafengehen noch eine kleine Runde spazieren gehen, während man die Schaufenster ansieht.
  25. 1 EL getrocknete Hopfenzapfen in 1/4 L Milch aufkochen und 10 Min. ziehen lassen, absieben und mit 1 TL Honig süßen. Diese Milch kurz vor dem Schlafengehen trinken.
  26. Datteln regen die Bildung des Schlafhormons Melantonin an und helfen daher bei Schlafstörungen.
  27. Vor dem Schlafengehen bloß keinen Krimi lesen.
  28. Schüßler-Salze Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3, Nr. 7, Nr. 8, Nr. 11, Nr. 12!
  29. Abends 1/4 Std. ein warmes Vollbad mit Zusätzen wie zum Beispiel Baldrian, Melisse oder Lavendel genießen.
  30. Noch ein Tee: 5 g Dillfrüchte, 5 g Melissenblättern, zerkleinerte Anisfrüchte und Holunderblüten gut durchmischen und 1 EL dieser Kräuter mit 1/2 l Wasser aufkochen, 15 Min. ziehen lassen, wie gehabt absieben und vor dem Schlafengehen trinken.
  31. Ein Tipp von meiner Mutter: 4 dag Silberweidenblätter, 5 dag Hopfenzapfen, 5 dag Haferkraut und 8 dag Gänsefingerkraut vermischen, dann 1 Handvoll davon mit 1/2 L dunklem Bier aufkochen lassen, 15 Min. ziehen lassen, dann absieben und eventuell mit Honig süßen. 1/2 Std. vor dem Schlafengehen langsam trinken.
  32. Ein Teerezept: 1/4 l Wasser mit 1 TL getrockneter Passionsblumen und 1 TL getrockneter Kamille aufkochen, 10 Min.  ziehen lassen und vor dem Schlafengehen trinken.
  33. Audio-CD: Schlafstörungen. 3-Schritte-Programm gegen Einschlaf- und Durchschlafstörungen
  34. Abends, 60 Min. vor dem Schlafengehen, Bananen, Nüsse oder Pellkartoffel essen.
  35. 15 Min. kaltes Wassertreten in der Badewanne und ab ins Bett.
  36. Einen Tee habe ich noch anzubieten: Melissentee mit Honig und etwas Zitronensaft.
  37. Im Schlafzimmer hat ein Handy, ein  Fernseher oder Radiowecker nichts verloren. Es gibt auch andere Wecker!
  38. 1 Glas würzigen Rotweinpunsch als Betthupferl trinken.
  39. 10 dag frische Wacholderbeeren, 15 dag Zucker oder Honig und 1 L Weißwein in einem Topf bei schwacher Hitze aufwärmen (nicht kochen) bis sich der Zucker gelöst hat. Zugedeckt an einem kühlen Ort 1 Tag ziehen lassen, filtern und dann prost, aber nicht gleich den ganzen Liter!

Ähnliche / Verwandte Themen:

Weitere Hausmittel sowie Kommentare unserer Leser...

Hausmittel gegen Schlafprobleme weiter empfehlen:

Weitere Seiten zum Thema "Schlafprobleme" (?):

Empfehlen Sie Ihre Seite - machen Sie mit beim Gesundheits- Netzwerk!

Kommentar oder neues Hausmittel hinterlassen

Wir behalten uns vor, illegale oder beleidigende Äußerungen sowie Werbeeinträge kommentarlos zu löschen!

Kommentare zu diesen Hausmitteln

  1. Sandra 12/03/10 - 10:30 - Antworten

    Hallo
    Erstmal super und Danke für diese schöne Sammlung. Alles sehr informativ, aufschlußreich und super beschrieben. Und auch nicht so extrem viel mit blinkender Werbung überladen wie so manche anderen. Darum will ich auch was dazu beitragen mit einem super einfachen Tipp: ein lauwarmes Vollbad, eventuell mit estwas Lavendelextrakt, und schon schläft man bestens ein 😉
    Danke nochmal, Sandra

  2. christine jurasek 16/03/10 - 18:42 - Antworten

    Baldrian-Bad: 1 Handvoll Wurzeln in 1 Liter Wasser aufkochen, Absud zum Vollbad geben
    Baldrian-Tee: 1 Teel. Wurzeln in 1 Tasse kaltem Wasser, erhitzen, nach 10 min. abseihen, trinken
    Aromaöl: Lavendel pur (darf man!) auf Fußsohlen und Solarplexus verreiben
    Yoga: Kopf seitlich auf eine Decke betten, Polster zwischen Bauch und Oberschenkel. Arme seitlich vom Körper. Handinnenflächen nach oben. Längere Zeit so verharren, dabei regelmäßig und langsam durchatmen.
    Akupressur-Punkte: einige min. drücken (Fröhlicher Schlaf, N6) – direkt unterhalb des Innenknöchels in einer kleinen Vertiefung

  3. Doris 25/03/10 - 09:01 - Antworten

    Auf Sekt und Weißwein am Abend verzichten, ein Glas Rotwein geht…

  4. Herbie 17/07/10 - 22:15 - Antworten

    Am Abend auf Alkohol verzichten, das putscht auf und man kann nochweniger schlafen.

  5. Initiative Gesunder Schlaf 14/05/11 - 11:00 - Antworten

    Expertentipps für den Alltag
    Initiative Gesunder Schlaf
    http://www.gesunder-schlaf.at

    • Gehen Sie immer zur gleichen Zeit mit den gleichen, ruhigen Ritualen schlafen – Wochenende inklusive!
    • Ein Nickerchen zu Mittag sollte nicht länger als 20 Minuten dauern, denn bei längerer Mittagsruhe fallen Sie in tiefe Schlafstadien, die den Erholungswert ins Gegenteil kippen lassen.
    • Abends sollten Sie erst dann zu Bett gehen, wenn Sie sich wirklich müde fühlen. Wenn nötig, schieben Sie das Zu-Bett-gehen mit Bewegung oder Duschen hinaus.
    • Regelmäßige Bewegung fördert den guten Schlaf. Jedoch sollten Sie sich nicht am späten Abend Sport betreiben, denn das regt den Kreislauf zu sehr an. Besser hilft ein kleiner Abendspaziergang.
    • Gegen Unruhe und Anspannung helfen Entspannungsübungen, beispielsweise Meditation, autogenes Training oder Yoga.
    • Ein bis zu max. 38°C warmes Bad mit Essenzen wie etwa Baldrian, Melisse und Hopfen wirkt ebenfalls beruhigend. Aber auch Sauna und Massage entspannen und senken den Blutdruck. Doch: Der Kreislauf wirkt dem sinkenden Blutdruck entgegen! Daher sollten Sie diese Aktivitäten zwei Stunden vor dem Schlafengehen beenden.
    • Nehmen Sie keine Probleme und auch keine Arbeits- oder Lernunterlagen mit ins Bett. Suchen Sie lieber eine Antwort auf diese Fragen: Was hat den Tag wertvoll und lebenswert gemacht? Und: Was möchte ich morgen Schönes machen?
    • Das Schlafzimmer ist zum Schlafen da. Nichts anderes sollten Sie hier tun. Dann lernt der Körper, dass dieser Ort für den Schlaf da ist und wird sich schneller aufs Schlafen einstellen.
    • Verbannen Sie alle elektronischen Geräte, die Sie nicht zur Entspannung brauchen sowie unnötige Möbel und Gegenstände (Schreibtisch, Bügelbrett & Co.) aus Ihrem Schlafzimmer.
    • Drehen Sie den Wecker so, dass Sie nachts vom Kissen aus nicht die Uhrzeit erkennen und sich nicht darüber ärgern, dass Sie schon wieder so lange wach sind.
    • Fernsehen ist kein gutes Schlafmittel. Die schnelle Bilderfolge und die oft dramatische Form der Handlung stimulieren das Gehirn. Auch das frühzeitige Wegnicken während dem Fernsehen wirkt sich negativ auf den späteren Einschlaf- und Durchschlafprozess aus.
    • Ein bequemes Bett in einem dunklen und möglichst ruhigen Raum sind Voraussetzungen für einen erholsamen Schlaf. Legen Sie bei der Wahl Ihres Betts Wert auf eine gute Beratung hinsichtlich Ästhetik und Bewegungsfreiheit (Länge: Körpergröße + 20 cm, Breite: mind. 1 Meter). Auch Liegekomfort und Temperatur-Regulation ist wesentlich (Die Feuchtigkeit muss gut abgeleitet werden).
    • Zwei Matratzen fürs Ehebett sind besser als eine. So kann sich jeder die passende Matratze auswählen und der Bettpartner spürt die nächtliche Bewegung des anderen weniger. Generell sollte die Matratze punktelastisch aber sonst hart sein.
    • Das ideale Kopfkissen hat eine Größe von 40 x 80 cm und sollte nur Kopf und Nacken stützen – nicht die Schulter.
    • Förderlich für die Entspannung sind kalte Farben –  Blautöne – und Bilder, die Sie gerne betrachten wie etwa Urlaubsfotos.
    • Achten Sie darauf, dass der Schlafbereich gut gelüftet, nicht zu warm (16-18°C) und nicht zu trocken (etwa 50% Luftfeuchtigkeit) ist.
    • Versuchen Sie folgendes Paradox um sich abzulenken und damit zu entspannen: Wach bleiben. Ins Bett legen, Licht abschalten, aber die Augen nicht schließen. Betrachten Sie z. B. das Bild an der Wand. Fallen die Augen doch zu, versuchen Sie mit geschlossenen Augen trotzdem weiter wach zu bleiben.
    • Wenn Sie trotz Müdigkeit nicht Einschlafen, stehen Sie wieder auf oder lenken Sie sich mit einer Beschäftigung ab, zum Beispiel mit einem (Hör-)Buch oder einem Kreuzworträtsel. Nach einer halben Stunde versuchen Sie sich wieder Schlafen zu legen.
    • Ärgern Sie sich nicht übers Nicht-einschlafen-können, denn damit geraten Sie nur in einen Teufelskreis.
    • Entspannen! Setzen Sie sich nicht unter Zeitdruck.

  6. Andrea M. 05/11/11 - 08:56 - Antworten

    Hallo, liebes Team!
    Hier ein Tipp von mir: sollte in der Nachtcreme Eukalyptus, Rosmarin, Zitrone oder Bergamotte enthalten sein, kann das der Grund sein warum man nicht einschlafen kann. Diese Zutaten wirken direkt über unser Riechorgan und lösen einen Wachreiz aus. Also aufgepasst beim nächsten Cremekauf!

  7. Andrea Hofmann 17/05/12 - 13:34 - Antworten

    Eine gute Hilfe kann sein, sich zu sagen, dass es okay ist, nicht einzuschlafen und das zu akzeptieren. Sich einfach zu sagen, dass nur ausruhen auch okay ist. Es sich einfach gemütlich machen im Bett und es geniessen, nur so dazuliegen. Sehr oft bringt das innere Ruhe und der Schlaf kommt schnell.

Alle hier angebotenen Informationen und Hausmittel zur Bekämpfung bzw. Milderung von Schlafprobleme dienen ausschließlich zur Information und ersetzen keinesfalls eine persönliche Untersuchung, Beratung oder Diagnose durch einen Arzt. Vor allem Allergiker und gegen gewisse Stoffe empfindliche Personen sollte unbedingt vor Anwendung eines dieser Hausmittel gegen Schlafprobleme einen Arzt befragen. Wir übernehmen in keinem wie auch immer gearteten Schadensfall direkte oder indirekte Verantwortung. Alle praktischen Umsetzungen der hier gelisteten Hausmittel gegen Schlafprobleme geschehen freiwillig und auf eigene Gefahr.

Zur Liste aller Leiden & Krankheiten
ALL-INKL.COM Webhosting Mundharmonika spielen(d) lernen - eBooks, Workshops, Unterricht - Austrian Bluesharp SchoolMundharmonika spielen(d) lernen - eBooks, Workshops, Unterricht - Austrian Bluesharp School

Gesund mit Hausmittel - www.gesund-mit-hausmittel.at