Gesund mit Hausmittel

Eine der größten Sammlungen von Hausmitteln zur Linderung verschiedenster Leiden

Gesund mit Hausmittel - Eine der umfangreichsten Sammlungen von Hausmitteln zur Linderung verschiedenster Leiden

Verbrennungen

Was hilft am Besten gegen Verbrennungen? Hier eine kleine Liste von Hausmittel, die gegen Verbrennungen helfen bzw. Verbrennungen lindern können.

  1. Die betroffene Stelle der aufgebrochenen Blase 2 x täglich mit einer Salbe aus Beinwell behandeln.
  2. Sollte die Kleidung nach einer schweren Verbrennung auf der Haut kleben, ist der Arztbesuch unumgänglich.
  3. Tipp aus der Apotheke: Ein Wattepad in Hamamelis-Extrakt tränken, auf die Blase legen und einem Pflaster befestigen. Alle 5 Std. die Auflage  wechseln.
  4. Bei Verbrennungen, die betroffene Stelle sofort in Eiswasser tauchen oder unter kaltes Wasser halten, so kann wird der Schmerz gelindert und manchmal sogar die Bildung einer Brandblase.
  5. An der frischen Luft heilen kleine Verbrennungen viel besser.
  6.  
  7. Meine Mutter hat mir früher, wenn ich dem Bügeleisen wieder einmal zu Nahe gekommen und mir eine Brandblase eingehandelt habe, diese mit einer sterilen Nadel aufgestochen, dann mit Echinacea-Tinktur und gleichviel Wasser nachbehandelt und tagsüber ein Pflaster aufgeklebt.
  8. Nur Fettfreie Salben zur Behandlung einer Verbrennung verwenden.
  9. Sollte man sich am Körper verbrüht haben, dann umgehend, aber vorsichtig die Kleidung sofort entfernen.
  10. Schüßler-Salze Nr. 2, Nr. 3, Nr. 8!
  11. Die Verbrennung mit einer sterilen Alufolie aus der Hausapotheke abdecken.
  12. Eine Eiskompresse auflegen.
  13. 1/2 Zwiebel mit der flachen Seite auf die Schwellung legen, allerdings nicht bei einer offenen Wunde.
  14. Schlagobers schmeckt nicht nur, gut sondern kühlt auch wenn man sich die Zunge mal verbrannt hat.
  15. Bei Verbrennugen durch heißes Fett, sollte man die verbrannte Stelle mit Eiweiß bestreichen und eintrocknen lassen. Das getrocknete Eiweiß nicht abwaschen, es blättert von selbst ab.
  16. 100 Fragen zur Wundbehandlung
  17. Vorsichtig Topfen auf die Brandblase streichen, aber nur wenn sie nicht offen ist.
  18. Die verbrannte Hautpartie sofort mit einem sterilen Tuch abdecken.
  19. Nur das Eiweiß eines frischen Eies nehmen und die verbrannte Stelle damit bestreichen; das Eiweiß legt sich wie ein natürliches Pflaster auf die betroffene Stelle und verhindert eine Infektion.
  20. Ein sauberes Tuch mit Sauerkrautsaft tränken und auf die betroffenen Stelle legen.
  21. Ringelblumensalbe auf die betroffene Stelle auftragen und einen lockeren Verband anlegen. Die Wunde sollte täglich gesäubert werden und wieder mit Ringelblumensalbe behandelt werden.
  22. Weiche Eiskompressen gehören in jedem guten Haushalt für alle Fälle ins Gefrierfach, sollte man sich mal verbrennen!
  23. Die Kleidung nur dann entfernen, wenn sie nicht an der Haut oder der Wunde klebt. Sonst sollte der Arzt ran.
  24. Bei Verbrennungen, die betroffene Stelle sofort in Eiswasser tauchen oder unter kaltes Wasser halten, so kann wird der Schmerz gelindert und manchmal sogar die Bildung einer Brandblase.
# Die Kleidung nur dann entfernen, wenn sie nicht an der Haut oder der Wunde klebt. Sonst sollte der Arzt ran.
  1. # Bei Verbrennungen, die betroffene Stelle sofort in Eiswasser tauchen oder unter kaltes Wasser halten, so kann wird der Schmerz gelindert und manchmal sogar die Bildung einer BrandblasDie Kleidung nur dann entfernen, wenn sie nicht an der Haut oder der Wunde klebt. Sonst sollte der Arzt ran.

Ähnliche / Verwandte Themen:

Weitere Hausmittel sowie Kommentare unserer Leser...

Hausmittel gegen Verbrennungen weiter empfehlen:

Weitere Seiten zum Thema "Verbrennungen" (?):

Empfehlen Sie Ihre Seite - machen Sie mit beim Gesundheits- Netzwerk!

Kommentar oder neues Hausmittel hinterlassen

Wir behalten uns vor, illegale oder beleidigende Äußerungen sowie Werbeeinträge kommentarlos zu löschen!

Kommentare zu diesen Hausmitteln

  1. Moritz Krenner 30/03/10 - 09:44 - Antworten

    Guten Morgen

    Ich finde es faszinierend, daß sich die Leute heutzutage wieder auf alte Werte und Erfahrungen besinnen. Viele der hier gefundenen Hausmittel waren teilweise schon vergessen oder wurden von der Pharmaindustrie verdrängt. Und jetzt scheinen sie wieder aufzuleben!
    Ich will auch einen kleinen Teil dazu beitragen, hier ein Hausmittel meiner Mutter: auf einen Verband 5-10 Tropfen Teebaumöl träufeln und diesen einen Tag auf die Verbrennungen einwirken lassen.

    Weiter so, Euer Moritz

  2. Joel 10/04/10 - 14:11 - Antworten

    auf die verbrannte Haut rohe Kartoffelscheiben legen

  3. Barbara 30/04/10 - 12:26 - Antworten

    Hallo Miteinander. Mein Tip zu Verbrennungen: Brandblasen niemals aufstechen!!! Bereits offene Brandblasen mit einer Mischung 1:1 Teilen Echinacea-Extrakt und Wasser ganz vorsichtig abwaschen und dann, wenn nötig vorsichtig verbinden.

  4. Harry 12/05/10 - 21:13 - Antworten

    Aloe, die Alles-Heilpflanze 😉
    100%igen Aloe-vera-Saft auf ein sauberes Tuch geben und damit die verletzte Haut bedecken, nicht verbinden oder so, einfach nur drauflegen 😉

  5. Sigi 01/06/10 - 11:13 - Antworten

    Ein Wattepad in Hamamelis-Extrakt tränken (gibts in der Apo), auf die Brandblase legen und einem Pflaster befestigen, alle 5 Stunden wechseln

  6. Georg Kastl 16/07/11 - 22:39 - Antworten

    Kleinere Brandwunden mit Aloe Vera-Pflanze behandeln: Pflanzenspitze abschneiden und daraus flüssigen Pflanzenteil über verletzte Stellen streichen.

  7. redu gesundheit 07/07/12 - 22:13 - Antworten

    @Georg Kastl: ich hab´auch eine Aloe in der Küche stehen und amche es genauso! Allerdings halte ich die Verbrennung erst unter kaltes Wasser. Dann muß eine Aloe-Stengel dran glauben! Klappt super, hat meine Oma schon so gemacht.

  8. Nel 10/03/17 - 21:23 - Antworten

    Hatte mir ausversehen frisch gekochtes wasser über die Hand geschüttet. Habe nach Mutters Anweisung sofort ein Ei draufgeschlagen (es war keine Zeit das Eigelb von dem bbenötigtenEiweis zu trennen) & habe mit dem Tuch das da lag den Rest vom Ei aufgefangen & genutzt um die Brandstelle (die Hand) damit zu befeuchten. Die enormen Schmerzen waren nach kürzester Zeit ( ca 3/5Min) weg & als ich dann ca 15/20 min das Tuch abnahm um meine betroffene Hand zu waschen, war da KEINE SPUR mehr zu sehen oder zu fühlen von der enormen Verbrennung di kurz zuvor stattfand. Das selbe habe ich auch inzwischen erlebt bei heißem Wasserdampf, öl, Luft, Verbrennungen beim essen zubereiten… Immer ein Ei in der Nähe, hat schon so manch Verletzung geheilt, bei spätestens 10 Sekunden Reaktionszeit (spätestens 10 sek nach Verbrennung, Eiweis aufgetragen. Beste Mittel, meiner eigenen Erfahrung nach.

Alle hier angebotenen Informationen und Hausmittel zur Bekämpfung bzw. Milderung von Verbrennungen dienen ausschließlich zur Information und ersetzen keinesfalls eine persönliche Untersuchung, Beratung oder Diagnose durch einen Arzt. Vor allem Allergiker und gegen gewisse Stoffe empfindliche Personen sollte unbedingt vor Anwendung eines dieser Hausmittel gegen Verbrennungen einen Arzt befragen. Wir übernehmen in keinem wie auch immer gearteten Schadensfall direkte oder indirekte Verantwortung. Alle praktischen Umsetzungen der hier gelisteten Hausmittel gegen Verbrennungen geschehen freiwillig und auf eigene Gefahr.

Zur Liste aller Leiden & Krankheiten
ALL-INKL.COM Webhosting Mundharmonika spielen(d) lernen - eBooks, Workshops, Unterricht - Austrian Bluesharp SchoolMundharmonika spielen(d) lernen - eBooks, Workshops, Unterricht - Austrian Bluesharp School

Gesund mit Hausmittel - www.gesund-mit-hausmittel.at